Erreichbarkeit in den Ferien

In den Ferien, insbesondere während den Freizeiten, sind wir nur eingeschränkt erreichbar. In dringenden Fällen erreichen Sie uns unter folgenden Rufnummern:

Julien Middelmann – Brahmsee – +49 176 4052 4567
Dirk Hagemann – Frankreich – +49 172 2748 895

Das gesamte CVJM-Team wünscht schöne Ferien!

Projekt Renovierung, Instandsetzung und Neuausstattung des Werkraumes im CVJM

Der Werkraum im CVJM besteht seit 1978 und wurde 40 Jahre lang intensiv genutzt. Es ist der einzige Raum in der Jugendetage der 2009 nicht renoviert wurde.

Die Technik, Substanz und Ausstattung entspricht nicht mehr den von der VBG (Berufsgenossenschaft) vorgeschriebenen Richtlinien. Die Renovierung soll im ersten Halbjahr 2019 erfolgen. Die Gesamtkosten der Sanierung des Werkraumes betragen circa 9.500,00 EUR.

Der Raum wird als Querschnittsraum für Reparaturen aller Art, Werkraum zur Umsetzung handwerklicher Projekte und vielem mehr dauernd durch CVJM und Gemeinde genutzt.

Ziel ist es Kinder und Jugendliche auch handwerklich zu interessieren und ihre Fähigkeiten zu fördern. Dazu verfügt der CVJM über eine ausgebildete Anzahl von ehrenamtlichen Mitarbeitern.

 

Es wäre uns eine große Hilfe, wenn Sie uns dabei finanziell helfen könnten!

 

Sie können uns auf folgendes Konto eine Spende überweisen;

 

CVJM-Hattingen

Sparkasse Hattingen

IBAN: DE84 4305 1040 0000 0016 02

 

Bitte Verwendungszweck;

Werkraum und ihren Namen und Anschrift zum Erstellen einer Spendenbescheinigung angeben!

 

Möchten Sie auf einen anderen Weg dem CVJM etwas spenden und Gutes tun, wenden Sie sich direkt an den Vorsitzenden Dirk Hagemann. Unter der Telefonnummer 0172-2748895 ist dieser auch telefonisch erreichbar.

 

Die Kinder und Jugendlichen sagen mit dem CVJM

herzlichen Dank für ihre Unterstützung!

 

Dirk Hagemann, 1.  Vors. CVJM-Hattingen e.V.

 

 

Den CVJM Hattingen e.V. finanziell unterstützen

Als gemeinnütziger Verein finanzieren wir unsere Tätigkeiten aus Spenden und Fördergeldern. In Zeiten von zurückgehenden finanziellen Förderungen im Kinder, Jugend und Freizeitenbereich sind wir für jede Unterstützung sehr dankbar.

Sie möchten die Arbeit des CVJM Hattingen e.V. schnell und unkompliziert finanziell unterstützen? Sie möchten dies einmalig oder regelmäßig tun? Nutzen Sie dazu gerne unser untenstehendes Spendenkonto.

Mit einer Spende helfen Sie den Kindern und Jugendlichen sich im CVJM „ein Stück zu Hause“ zu fühlen. Sie unterstützen auch unsere Freizeitenarbeit, zum Beispiel die Brahmsee und Frankreichfreizeit. Wir versuchen jedes Jahr auch Kindern und Jugendlichen die aus finanziell schwachen Familien sich an uns wenden, die Teilnahme an den Freizeiten mit Fördergeldern zu ermöglichen.

Auch die Heiligabendfeier welche seit über 40 Jahren für Alleinstehende und Obdachlose in schöner Atmosphäre am Heiligen Abend von 19. bis ca. 23 Uhr von ehrenamtlichen Mitarbeitern begleitet wird, bedarf finanzieller Unterstützung.

Sie bekommen nach Eingang der Spende auf unser Konto binnen 14 Tagen automatisch eine Spendenbescheinigung zugesendet.

Spendenkonto

Bankverbindung: Sparkasse Hattingen

Empfänger: CVJM-Hattingen

IBAN: DE84 4305 1040 0000 0016 02

BIC: WELADED1HTG

 

Bitte tragen Sie im Verwendungszweck folgendes ein; Vor und Nachname, Anschrift, Postleitzahl, Wohnort und „Spende Arbeit des CVJM“

page1image18944

Herzlichen Dank für Ihr finanzielles Engagement!

Heiligabendfeier 2018

Traditionell lädt der CVJM Hattingen zur Heiligabend-Feier für Alleinstehende ein.
So auch in diesem Jahr.
Um 19:00 Uhr öffnen sich die Türen für alle, die Weihnachten in Gesellschaft verbringen und sich einen schönen Abend machen möchten.
Das 12-köpfige Team aus ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des CVJM und Pfarrer Frank Bottenberg gestaltet liebevoll das rund dreistündige Programm mit einem Drei-Gänge-Menü, einer kurzen Andacht, Musik und bunten Spielen.
Es verspricht wieder ein schöner Abend mit viel Zeit für einander zu werden.
Jede und jeder ist herzlich eingeladen.
Essen, Getränke und Programm sind selbstverständlich kostenlos.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Sonntag, 24.12.2018, 19:00 – 22:00 Uhr im CVJM Hattingen, Augustastraße 13

Plakat Heiligabendfeier CVJM

Trauer um Karl-Heinrich Knoch

Der CVJM-Hattingen e.V. trauert um

Pastor i.R. Karl-Heinrich Knoch

29. Juli 1939 – 11. April 2018

Karl-Heinrich Knoch wurde 1939 in Schwelm geboren und hat zunächst eine handwerkliche Ausbildung als Zimmermann gemacht. Aber sein Glaube war ihm eine Herzensangelegenheit, so dass er zwei Praktika beim CVJM in Wuppertal und Herne absolvierte und dann 1960 eine Ausbildung zum CVJM-Sekretär in Kassel begann.

Von 1962 bis 1975 war er CVJM-Jugendsekretär der Kirchengemeinde Hattingen und machte als solcher die Predigerausbildung. Er übernahm den Aufbau und die Weiterentwicklung des CVJM. Unter seiner Regie wurde die Kinderfreizeit am Brahmsee zu einem bis heute festen Bestandteil des Hattinger Sommers. Nach seiner Ordination 1975 war er zunächst Prediger in St. Georg, seit 01.01.1979 bis zu seinem Ruhestand 2002 Pastor in St. Georg Holthausen, für einige Jahre auch Jugendpfarrer im Kirchenkreis-Hattingen Witten.

Er hat mit seinem Engagement eine ganze Generation in Hattingen und Umgebung nachhaltig geprägt. Viele verbinden mit seinem Namen grundlegende Glaubenserfahrungen, die nicht zuletzt amBrahmsee gemacht wurden. Er war einer der Initiatoren der ökumenischen „AKTION 100.000“. In den80-ziger Jahren hat er entscheidend zum Entstehen des HAZ beigetragen. In Niederwenigern hat er in schwieriger Zeit der Kirchengemeinde als Bevollmächtigter auf die Beine geholfen. Das Ev. Gemeindezentrum in Holthausen hat er maßgeblich mitentwickelt und als ein Zentrum des Dorfes Holthausen ausgestaltet.


In seinem Ruhestand hat er das Leben der St. Georgs Gemeinde weiterhin mit Wohlwollen und Anerkennung begleitet. Sein Rat war gesucht, die seelsorgerliche Ermutigung geschätzt. Wir danken Gott für alles, was er uns mit Karl-Heinrich Knoch geschenkt hat.
Wir vertrauen darauf, dass er nun schauen wird, was er geglaubt und verkündigt hat.

In Trauer und Dankbarkeit sind wir seiner Ehefrau Dorothea und seiner Tochter mit ihrer Familie verbunden. Am Donnerstag, 19. April, nimmt die Gemeinde um 18.00 Uhr in einem öffentlichen Trauer-Gottesdienst in der St.-Georgs-Kirche von Karl-Heinrich Knoch Abschied.

Danksagung Spenden:

 

 

Traueranzeige: